GRÜNE sehen Öffnnung der Schulen ab dem 04.05. KRITISCH

Der Vorschlag der Bundesregierung die Schulen Anfang Mai wieder zu öffnen, sehen die Bottroper GRÜNEN sehr kritisch. „Hier hat man das Gefühl, dass Herr Laschet, der für den frühen Termin verantwortlich ist, vom Rennen um die Kanzlerkandidatur in der CDU so sehr getrieben ist, dass er die nötige Vorsicht fallen lässt“.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht einmal im Ansatz abzusehen, in welche Richtung sich die Corona-Pandemie in den nächsten Wochen entwickeln wird. Heute schon vorzupreschen und den Bürger*innen ein Datum in Aussicht zu stellen, ist nicht nur unseriös sondern auch fahrlässig“, so Joachim Gutsche. „Wir brauchen verlässliche und belastbare Zahlen. Keine seriöse Forscher*in kann hier aktuell verlässliche Szenarien nennen. Und genau diesem Umstand ist alles Weitere unterzuordnen“.

Wenn es überhaupt eine Möglichkeit gebe die Schulen wieder zu öffnen, muss sich die Schulverwaltung zwingend über den Zustand der Schulen im Bereich Hygiene überzeugen können. Klassen nur mit höchstens 15 Schüler*innen zu beschulen ist nur ein Teil des Katalogs, den die Bottroper GRÜNEN ebenfalls einfordern. Es müssen entsprechende Mengen an Desinfektionsmitteln für alle Schüler*innen und Schulpersonal zur Verfügung stehen.

„Wir müssen sicher sein, dass nicht nur die Schüler*innen gefahrlos am Unterricht teilnehmen können, sondern auch die Schulwege (Busse, Schulbusse, Radwege) entsprechende Sicherheiten bieten. Schüler*innen der Grundschule die Abstandsregel einhalten zu lassen, halten wir für nahezu unmöglich. Aber auch das Lehrpersonal braucht Ausrüstung wie Schutzmasken, Handschuhe und ausreichend Desinfektionsmittel“.

„An dieser Stelle sehen wir GRÜNEN schwarz. Es fehlt ja schon in vielen Krankenhäusern, Arztpraxen und Therapiepraxen am Nötigsten. Herr Laschet war in den letzten Wochen nicht in der Lage sich als guter Krisenmanager dazustellen. Statt zupackend Entscheidungen zu treffen, die der NRW-Bevölkerung eine Art von Sicherheit vermitteln, hat man das Gefühl, dass die NRW Landesregierung mit der Corona Krise organisatorisch schlicht überfordert ist. Und zu diesem Zeitpunkt eine Art von „zurück in die Normalität“ auch im Schulbetrieb voranzutreiben, halten die Bündnispolitiker*innen für schlicht nicht machbar.

 

„Ohne eine genaue Untersuchung der Schulen im Zeichen der Covit19 Sicherheit und einer signifikanten Absenkung der Neuinfiziertenzahlen, werden wir kein Ok zur Beschulung ab Anfang Mai geben“.



zurück

URL:https://gruene-bottrop.de/startseite/expand/757453/nc/1/dn/1/